Wissenschaft

.

Publikationen

Andreas Gryphius, ‚Es ist alles eitell‘: Eine biblisch-intertextuelle Relektüre
in: Wolfenbütteler Barock-Nachrichten 35 (2008) 1, S. 23-35

Rezension zu: David Heyde, Subjektkonstitutionen in der Lyrik Simon Dachs
in: Daphnis 41/2 (2013)

»Sie sucht den Lieben ihrer Seele«. Rezeptionen des Lieder der Lieder
in: Allegorien des Liebens. Liebe – Literatur – Lesen, hg. v. Caroline Sauter und Karin Peters, Würzburg 2015

»Vorsehungs-« und »Wunderspiegel«. Valenz und Polyvalenz einer Metapher
in: Das Wunderpreisungsspiel. Zur Poetik von Catharina Regina von Greiffenberg (1633-1694), hg. v. Mireille Schnyder unter Mitarbeit v. Damaris Leimgruber, Würzburg 2015

Art. »Winter-Tag Menschlichen Lebens«, 
in: Gryphius-Handbuch, hg. v. Nicola Kaminski und Robert Schütze, Berlin/Boston 2016, S. 472-481

Art. »Bibeldichtung«, 
in: Gryphius-Handbuch, hg. v. Nicola Kaminski und Robert Schütze, Berlin/Boston 2016, S. 615-631

Vorträge

Der Text des Deutschen Requiems von Johannes Brahms und seine biblischen Kontexte.
Vortrag im Rahmen der Theologischen Hochschultage der Robert Schumann-Hochschule Düsseldorf (2006)

Barocklyrik als europäisches Phänomen.
Workshop im Rahmen des Symposions »Sisyphos & Tantalos« des GRUNDTVIG-Projektes »Language and Identity in National Art« (Europawoche Paderborn 2010; gemeinsam mit Andreas Vogel)

»Lehre uns, unsere Tage zu zählen, damit wir ein weises Herz erlangen.« Psalm 90 in der Literatur.
Vortrag im Rahmen der Konzertreihe »Was Atem hat – Psalmen hörbar gemacht« (Ahaus 2010)

»Biblische Exempel bei Catharina Regina von Greiffenberg«.
Vortrag im Rahmen des Internationalen Kolloqiums »Das Wunderpreisungsspiel. Zur Poetik von Catharina Regina von Greiffenberg (1633-1694)« (Zürich 2012)

»Wenn meine Sünd’ mich kränken«.
Dialogvortrag über die textliche Komposition der Matthäuspassion (1730) von Georg Philipp Telemann aus literaturwissenschaftlicher und theologischer Sicht (Ahaus 2012; gemeinsam mit Florian Giersch)

Psalmendichtung als Kontroverstheologie. Cornelius Beckers ›Psalter Davids Gesangsweis‹ und sein entstehungsgeschichtlicher Kontext
(Essen-Borbeck 2015)

Reformation und Kirchenlied – Vom großen Psalter zum Gotteslob
(Gelsenkirchen 2017)

»Geistliche Lieder, damit das Wort GOttes auch durch den Gesang unter den Leuten bleibe.«
Dialogvortrag über das Kirchenlied als Medium der Reformation (Ahaus 2017; gemeinsam mit Florian Giersch) 

CV

1999-2006

Studium der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft, der Germanistischen Linguistik und der Katholischen Theologie an der Ruhr-Universität Bochum

Oktober 2006-Februar 2007

Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturgeschichte II der Ruhr-Universität Bochum

seit April 2007

Lehraufträge am Germanistischen Institut der Ruhr-Universität Bochum

Oktober 2007-März 2010

Wissenschaftliche Hilfskraft am Germanistischen Institut der Ruhr-Universität Bochum

Juli bis September 2009

Stipendiat der Rolf- und Ursula-Schneider-Stiftung an der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel